st-computer
2003 MyAtari Reader Awards Winner 2003 MyAtari Reader Awards Winner

Top News

Mini-Abo: ST-Computer 01, 02, 04/2016 (18.01.2016 - 15:01 Uhr)

Da das vorherige Mini-Abo ein Erfolg war, wird es nun auch für die kommenden 3 Ausgaben der ST-Computer wieder ein Mini-Abo geben. Das heißt, einmal bezahlen, sich zurücklehnen und in Ruhe die Ausgaben 01/2016, 02/2016 und 04/2016 bequem nach Haus geschickt bekommen - sobald diese jeweils fertiggestellt sind.

Wer mitmachen möchte, bestellt die nächsten 3 Ausgaben für zusammen 18,50 Euro (Versand nach Deutschland) bzw. 26,60 Euro (Versand ins Ausland) - und wer schon für eine oder mehrere der kommenden Ausgaben bezahlt hat, kann gern "upgraden", indem er die sich ergebende Differenz nachzahlt. Eine Übersicht der Besteller gibt es im Forum von atari-home.de.

Druck und Bestellannahme übernimmt erneut Konstantin Themelidis. Wer bereits frühere Ausgaben bestellt hat, überweis den Betrag auf das bekannte Konto und meldet sich bei Konstantin (dbsys (ät) web.de). Eine Einzelheftbestellung ist natürlich auch weiterhin möglich, Ausgabe 01/2016 kostet wegen des größeren Seitenumfangs (68 Seiten) 6,70 Euro, die beiden anderen je 5,90 Euro.

Voraussichtliche Themen:
ST-Computer 01/2016: 30 Jahre ST-Computer, Interviews mit Eckhard Kruse (Ballerburg) und Thomas Raukamp
ST-Computer 02/2016: VGA-Mod für das Lynx, Kölner Retro-Treff & Retro-Börse

Weitere News

Xenon II für Jaguar: Verkauf läuft (23.06.2016 - 00:55 Uhr)

Xenon II war eine von vielen ST-Konvertierungen, die DBUG-Mitglied Cyrano Jones in den letzten Monaten gemacht hatte. Nachdem die Besitzer der Marke „Bitmap Brothers“ ihre Genehmigung für eine kommerzielle Veröffentlichung auf Modul gegeben haben und die Lizenzmusik ersetzt wurde, ist der Vertikalshooter nun auf Jaguar-Modul erschienen. Seit dem 10. Juni läuft die Auslieferung. Im Gegensatz zur letzten Modulveröffentlichung handelt es sich nicht um eine streng limitierte Auflage – jeder der ein Exemplar haben möchte, sollte auch eins bekommen – natürlich kann nicht garantiert werden, ob dies in sechs Monaten, oder einem Jahr auch noch gilt.

Mindestens ein Exemplar wanderte jedoch prompt auf eBay: Der Jaguar gilt als (vermeintliche) Goldgrube, in der selbst Homebrew hohe Preise erzielt. Gaztee hat deshalb einen ungewöhnlichen Schritt gewagt, um auch die abzuholen, die auf eBay kaufen, aber sich nicht auf AtariAge informieren: Für 99 UK Pence können eBay-Nutzer eine Reservierung auf ein Exemplar des Spiels erwarten – der Preis wird zurückerstattet, den eigentlichen Kaufpreis (55 britische Pfund) müssen sie überweisen.

Xenon II kann auch weiter ganz regulär per E-Mail reserviert werden.

http://bit.ly/28OzjcF

Carl Forhan enthüllt Mystery-Projekt: CD-Emulation für Atari (22.06.2016 - 18:37 Uhr)

Lange schon ist auf der Songbird-Website die Rede von mehreren Geheimprojekten - die meisten dürften dahinter jedoch Jaguar- und Lynx-Spiele vermutet haben, die von ihren ursprünglichen Entwicklern nicht mehr fertiggestellt wurden. Doch Carl Forhan lüftete heute das Geheimnis um „Mystery Projekt #3): Es ist „Jaguar CD Unleashed“.

JagCDU ist ein neu entwickeltes BIOS, welches das Atari-eigene Jag-CD-BIOS ersetzt. Es benötigt kein CD-Laufwerk mehr und könnte Spiele von einem beliebigen externen Medium laden, falls es denn genug Platz bietet. Derzeit unterstützt die Emulation Multi-Track-Spiele, die auch in den 6 MB Cartridge-Speicher passen würden und nur einfache Lesezugriffe auf CD ausführen. JagCDU selbst ist nur eine Software-Emulation und wird für Enduser erst mit der Jaguar-SD-Karte, an der Lynx-SD-Karten-Entwickler „SainT“ gerade arbeitet, interessant.

http://bit.ly/28O1qY6

Ratgeber zur GEM-Programmierung (20.06.2016 - 00:32 Uhr)

Welche Nachrichten sendet das System an Fenster? Wie öffne ich ein Fenster? Wie werden mehrere Fenster und Fenster-Widgets verwaltet? Über das 1x1 der GEM-Programmierung in C mit AHCC hat Peter Lane eine Anleitung geschrieben und als PDF veröffentlicht. Die Themen werden anhand einer Beispiel-Anwendung beschrieben. AHCC ist FireBee- und Pure-C-kompatibel und daher eine naheliegende Wahl - grundsätzlich ist der Guide aber auch auf andere C-Implementationen oder Programmiersprachen anwendbar.

http://peterlane.info/

Sokoban: Neue GEM-Umsetzung des Denkspiels (19.06.2016 - 23:35 Uhr)

Gut zwanzigmal wurde Sokoban auf den Atari ST umgesetzt – mit „Orb“ von Mario Becroft auch als GEM-Spiel. Dennoch hat sich Peter Lane als erstes GEM-Spiel die klassische Kistenschieberei vorgenommen und eine kompetente Umsetzung programmiert. Sokoban bietet 50 Level und kann weitere über eine Textdatei nachladen. Die Anzahl der Bewegungen pro Level wird gesichert. Die App passt sich flexibel Auflösung und Farbtiefe an und ist kompatibel mit allen Systemen, vom ST bis zur FireBee. Lane hat auch den Quelltext freigegeben, daher ist Sokoban auch für diejenigen interessant, die ein GEM-Beispiel suchen.

http://peterlane.info

Jaguar: KA AirCars bekommt eine neue Auflage (18.05.2016 - 21:44 Uhr)

AirCars ist ein 3D-Shooter für den Jaguar und hätte eigentlich schon 1995 erscheinen sollen – auf dem Markt gekommen ist der Titel aber erst 1997 in geringen Stückzahlen auf den Markt gebracht: Publisher ICD brauchte ein Spiel, um die Netzwerkfähigkeit der Catbox zu demonstrieren. Technisch war AirCars erschreckend schwach und noch eine Klasse schwächer als Cybermorph. Dennoch ist AirCars dank der Netzwerkfähigkeit (bis zu acht Konsolen lassen sich koppeln) begehrt. Der einzige Netzwerkkonkurrent ist das berühmt-berüchtigte Battlesphere, noch seltener und noch begehrter. Die ST-Computer testete das Spiel in der Ausgabe 11/1997.

Nun dürfte zumindest aus den AirCars-Preisen die Luft gelassen werden, denn Beta Phase Games und B&C produzieren eine neue Auflage von KA AirCars, der verbesserten Version von AirCars. Die Produzenten versprechen ein ausreichende Stückzahl bereitzustellen, damit auch diejenigen zum Zuge kommen, die erst eine der anderen Jaguar-Neuerscheinungen kaufen wollen.

http://atariage.com/forums/topic/252747-ka-aircars-preorders-interest-check/

Kickstarter-Kampagne für Atari-Demoszene-Buch gestartet (15.05.2016 - 12:45 Uhr)

Aus Sicht der großen Atari-Magazine hatte die Demoszene immer etwas mythisch-verruchtes: Die Szene-Gruppen reizten den ST aus, hatten ihren Ursprung aber meist in der Cracker-Szene. Erst das ST-Magazin wagte sich hervor und verpflichtete die Demogruppe The Exceptions für einen Mehrteiler, 1992 gaben Programmierer von Delta Force für die TOS Geheimnisse der Grafik- und Soundprogrammierung auf dem ST preis. Doch es dauerte noch bis 1994, als mit der Falcon Scene eine regelmäßige Rubrik über die Atari-Szene in einem deutschsprachigen Magazin startete.

Viel unerforschtes Terrain also, welches Marco Breddin, selbst ehemaliges Mitglied der Atari-Szene, mit einem Buch bearbeiten möchte. „The Atari ST and THE CREATIVE PEOPLE“ beschreibt den Aufstieg der ST-Demoszene in den Jahren 1986 bis 1990, von The Union bis zu der von Decodern gegründeten Firma Thalion. Geplant ist ein hochwertiges Hardcover-Buch in Farbe, welches sich am 4:3-Format der ST-Demoscreens orientiert. Vorgestellt werden auch die Tools, die zum Einsatz kamen, wie der TCB-Tracker oder Neochrome. Unterstützung bekommt Breddin von bekannten Namen aus der ST-Demoszene.

Ziel der Kickstarter-Kampagne ist 26208 Euro, zugesagt wurde bisher 8306 Euro bei noch 22 Tagen für die Kampagne. Für 15 Euro bekommen Unterstützer das E-Book, für 50 Euro (inklusive Versandkosten) das Hardcover-Buch mit einigen Goodies. Vom Erfolg der Kampagne dürften sicher nicht nur die weiteren Bücher – geplant ist eine Trilogie – abhängen, sondern auch, ob andere wagen, ihre Atari-Buchideen per Crowdfounding zu finanzieren.

https://www.kickstarter.com/projects/901494542/the-atari-st-and-the-creative-people-rise-of-the-d

Paradize veröffentlicht King Solitaire und Catch Me If You C (14.05.2016 - 19:49 Uhr)

Die Experten für kleine Denkspiele in hoher Auflösung haben wieder zugeschlagen und zwei Spiele veröffentlicht. Ganz neu ist King Solitaire, eine Umsetzung des gleichnamigen iPhone-Spiels. King Solitaire läuft ausschließlich auf Falcons mit VGA-Display.

Schon etwas älter ist Catch Me If You Can, ein Denkspiel mit Schachfiguren. Es läuft auf allen ST-Computern, ein STE/Falcon wird aber für die Sample-Wiedergabe empfohlen. Das Spiel besitzt 400 (!) Level. Ursprünglich war das Spiel Teil eines Wettbewerbs, in dem es einen Falcon zu gewinnen gab.

http://paradize.final-memory.org/

ATOS-Magazin wieder im Netz (11.05.2016 - 20:10 Uhr)

ATOS, ein Freeware-Magazin im HTML- und ST-Guide-Format, ist nun wieder komplett im Web. Gerhard Stoll hat dem stc archiv eine archivierte Version von ATOS-Online zur Verfügung gestellt, inkl. aller Online-Artikel und den Ausgaben zum Herunterladen. Zuvor war das Magazin auf toshyp gehostet worden, allerdings nicht vollständig. Im Netz ist die ATOS nun unter http://www.stcarchiv.de/atos/ zu finden.

Albert „AtariAge“ Yarusso erwirbt Jaguar-Fertigungsschalen (24.04.2016 - 14:55 Uhr)

Nach Atari, einem Hersteller von Dentalgeräten und Mike Kennedy haben die Fertigungsschalen für Jaguar-Gehäuse (Konsole und Module) nun einen neuen Besitzer – und es ist kein geringerer als Albert Yarusso, Gründer von AtariAge. Von diesem Kauf wird besonders der AtariAge Store profitieren, der bisher im Bereich Jaguar nur mit zwei Titeln bestückt ist, beides Titel für Jaguar CD. Zukünftig werden also auch Jaguar-Modulspiele von AtariAge vertrieben und es müssen dafür keine Cartridges geopfert, oder Restbestände Ataris genutzt werden. Die ersten Titel könnten Xenon 2, Rebooteroids und Xevious sein.

AC2016 endet mit neuem Lynx-Spiel (23.04.2016 - 11:57 Uhr)

Am 16. und 17. April fand in Congis (Frankreich) die Retro-Convention AC2016 statt. Seit sechs Jahren ist auch ein Speed-Coding-Wettbewerb Teil der Convention und dieses Jahr hat es ein Lynx-Spiel auf das Treppchen geschafft. Matmook hat mit einem namenlosen Spiel den dritten Platz erreicht. In dem Spiel müssen Eier gefangen werden, die von oben herunterfallen. Außerdem gibt es zwei Geschwindigkeiten (Spiel A und Spiel B). Wen die Grafik und die Art des Spiels an die „Game & Watch“-Spiele von Nintendo erinnert, der liegt richtig: Thema des Wettbewerbs war „Game & Watch Gameplay“. Neben Matmooks Spiel wurden noch zwei weitere Lynx-Spiele eingereicht - Ataris Handheldkonsole war damit am häufigsten im Wettbewerb vertreten.

http://www.yaronet.com/topics/185704-ac-2016-speed-coding
http://atariage.com/forums/topic/251788-ac2016-my-contribution/

Vorbestellung für Lynx Multi-Card läuft (26.03.2016 - 16:30 Uhr)

Ataris Lynx bekommt eine Everdrive-ähnliche Flashkarte, für die nun Vorbestellungen entgegengenommen werden. Das Modul von SainT nimmt eine SD-Karte auf, auf der sich die gewünschten Spiele befinden. Nach dem Einschalten wird dann das gewünschte Spiel über ein Menü ausgewählt. Kostenpunkt für die Karte ist 65 britische Pfund (ca. 82 Euro) zuzüglich Versand. SainT plant auch die Entwicklung einer Flash-Karte für den Jaguar.

http://atariage.com/forums/topic/250637-lynx-multi-card-preorders/

N.AES auf der FireBee (17.03.2016 - 00:05 Uhr)

Wer aus irgendwelchen Gründen N.AES gegenüber XaAES bevorzugt und auch noch eine FireBee auf dem Schreibtisch stehen hat, darf sich freuen: Lonny Pursell hat die n_aes.sys-Datei für die Biene gepatcht. Dadurch startet das Betriebssystem nun auch auf der FireBee. Pursell empfiehlt die Version zurückhaltend „für Mutige“, bisher läuft sie zumindest auf zwei FireBees. Der Patch macht aus N.AES natürlich keine native FireBee-Anwendung: Da nicht der Quelltext neu für den Coldfire-Prozessor übersetzt, sondern die kompilierte Anwendung gepatcht wurde, läuft N.AES nur unter FireTOS mit der CF68KLib.

http://www.atari-forum.com/viewtopic.php?f=92&t=29564

FireBee: Liefertermin der zweiten Serie (07.03.2016 - 17:24 Uhr)

Medusa Computer Systems hat vom Bestücker den Liefertermin für die Boards der zweiten Serie bekommen. Am 30. Mai soll es soweit sein, die Boards werden dann noch kontrolliert, in Gehäuse eingebaut und dann an die Besteller ausgeliefert. Wer eine Biene bestellt hat, sollte dann in vier bis acht Wochen von Medusa hören, um die gewünschte Ausstattung (mit oder ohne Netzteil, CF-Karte) festzulegen und den ausstehenden Betrag zu begleichen. Wie bei der ersten Serie wurden mehr FireBee-Boards in Produktion gegeben, als Bestellungen vorliegen – eine Bestellung ist also auch weiterhin möglich (via firebee.org).

http://firebee.org

Neue Firmware für die SuperVidel (07.03.2016 - 17:18 Uhr)

Nature hat die Firmware v009 für ihre CT60-Grafikkarte SuperVidel veröffentlicht. Die DDR-Frequenz wird auf 200 MHz gesetzt, für den „SuperBlitter“ der Karte gibt es nun eine Warteschlange, mit der bis zu 56 Blitter-Befehle der Reihe nach abgearbeitet werden. Um die neue Firmware aufzuspielen, ist ein JTAG-Kabel erforderlich, möglicherweise erscheint aber in Kürze auch ein Update-Programm.

http://nature.atari.org/

Neues von der CT60e (02.03.2016 - 22:20 Uhr)

Ein Lebenszeichen von der Neuauflage der Falcon-Beschleunigerkarte CT60: Verschiedene Probleme wurden behoben, der Prototyp läuft nun, melden sowohl Rodolphe Czuba, als auch "Willy", der die Produktion übernimmt. Czuba hatte die CT60 in mehreren Auflagen seit 2003 hergestellt, aber das Projekt an Willy übergeben, der sich um die CT60e kümmert. Die CT60e integriert nicht die SuperVidel-Grafikkarte, obwohl Willy auch an der Produktion der derzeit nicht verfügbaren Karte Interesse hat. Verbessert wurde die mechanische Stabilität der CT60, die im Original-Falcon-Gehäuse Platz findet und 100% kompatibel zu den älteren Revisionen sein soll.

Die CT60 ist eine sinnvolle Erweiterung für Falcon-Besitzer, die auch in hohen Farbtiefen mit ihrem Atari arbeiten möchten. Verschiedene Demos und Emulatoren sind sogar CT60-exklusiv.

http://www.atari-forum.com/viewtopic.php?f=97&t=28023&start=150#p290354

Atari-Users.net ist offline (25.02.2016 - 20:54 Uhr)

Seit Dienstag ist die Atari-Users.net-Website nicht mehr erreichbar. Während die Hauptseite selbst schon seit Jahren nicht mehr aktualisiert wurde und kaum interessante Inhalte enthielt, betrifft der Ausfall auch die Subdomains, darunter Tim's Atari MIDI World, eine der wichtigsten Websites zum Thema Atari & Musik. TAMW hostet diverse kaum bekannte MIDI-Programme, aber auch als Freeware freigegebene Vollversionen von kommerzieller Software. Außerdem gab es auf der Website Musikstücke des 2009 verstorbenen Tim Conrardy.

Exxos hat eine Kopie der Seite online geschaltet, nicht erreichbar bleibt weiterhin die HighWire-Website (highwire.atari-users.net).

Atari-Users gehörte einst zu den bekannteren englischsprachigen Atari-Newsseiten. Ähnlich wie atari.org bot Atari-Users auch einen Hostingservice an. (via Atari-Forum.com)

http://tamw.exxoshost.co.uk/

Nick "16/32 Systems" Harlow hört auf (22.02.2016 - 20:21 Uhr)

16/32 Systems dürfte vielen Atari-Besitzern ein Begriff sein: Nick Harlow war seit den Atari-Messen in Neuss ein Stammgast auf Atari-Veranstaltungen in Deutschland und reiste auch jedes Jahr zum ejagfest mit einer großen Auswahl an Spielen für ST, Jaguar, Lynx und die VCS-Konsolen. Wie viele Händler, profitierte auch er damals von der Auflösung der Atari-Lager, blieb aber länger als andere aktiv – obwohl sein Shop nie sein Hauptberuf war. Gelegentlich trat 16/32 Systems auch als Publisher auf: Llamazap, Steel Talons und andere von Atari in Auftrag gegebene und um 1993 fertiggestellte Spiele wurden erst 1995 von 16/32 Bit Systems veröffentlicht. Zuletzt vertrieb man die limitierte Cartridge-Version von Alice's Mom's Rescue.

16/32 Systems wird irgendwann in den nächsten Monaten schließen, abhängig davon, wie schnell Nick Harlow seinen Warenbestand reduzieren kann. Seine ST, Falcon und Jaguar wird er übrigens behalten.

http://sales1632.myzen.co.uk/acatalog/

Xenon2 Reloaded: GEM-Version von Xenon 2 (20.02.2016 - 01:09 Uhr)

Überraschend hat Pierre Tonthat eine erste Version seines X2-Projekts veröffentlicht. X2 ist nichts anderes als eine nachprogrammierte Version des Shoot'em-Up-Klassikers Xenon 2 Megablast, nur läuft X2 sauber in einem GEM-Fenster. Die Assets, also Grafiken, Sound und Level des Originals werden verwendet, aber im Gegensatz zu Xenon 2 läuft X2 auch in höheren Auflösungen/Farbtiefen und kann die Grafiken hochskalieren. Sogar Online-Highscores sind vorgesehen.

Zwar läuft X2 auch auf dem ST, ist aber eigentlich für schnelle High-End-Ataris oder deren Klone gedacht. Da der Entwickler eine Firebee besitzt, stellt er auch eine Coldfire-Binary zur Verfügung. Das Spiel befindet sich noch in einer sehr frühen Phase - Gegner und Level wurden noch nicht implementiert.

http://www.atari-forum.com/viewtopic.php?f=26&t=24118

Atari Invasion nächstes Wochenende nahe Utrecht (14.02.2016 - 16:30 Uhr)

Maarsen, eine kleine Gemeinde in der Nähe der niederländischen Großstadt Utrecht darf sich auf eine "Atari Invasion" gefasst machen. Unterstützt von Mr. ATARI – bekannt vom eJagfest – und dem "Atari Preservation Collective" wird am 20. Februar in Het Trepunt am Kerkweg 21 in Maarsen ein kleines Atari-Treffen stattfinden. Ankündigt wird eine Ausstellung mit verschiedenen Atari-Computern, die ausprobiert und bespielt werden dürfen, es wird auch Wettbewerbe geben. Da sowohl Mr. Atari als auch das Collective eher 8-Bit-affin sind, ist mit einem 8-Bit-Schwerpunkt zu rechnen.

http://atari-invasion.nl/

GemRace - Neues Rennspiel für Jaguar in Entwicklung (13.02.2016 - 12:14 Uhr)

DrTypo (Tube SE) arbeitet an einem neuen Jaguar-Spiel: GemRace ist ein Rennspiel um Edelsteine, die praktischerweise mitten auf der Strecke liegen. Die Vorabversion ist dabei mehr eine Demo der Game-Engine, als ein echtes Spiel, denn das Auto ist ein statisches Sprite, welches nicht auf die Strecke reagiert. Per Feuerknopf kann es springen, aber da es keine Hindernisse gibt, ist diese Fähigkeit nutzlos. Nur die Strecke sollte der Spieler nicht verlassen, da es ansonsten Punktabzug gibt. Optisch kann GemRace durchaus gefallen, die Strecke erinnert etwas an Atari Karts und das statische Bild in der oberen Bildhälfte ist hübsch. GemRace läuft auf dem Jaguar via Skunkboard oder CD (Konvertierung mit JiFFI erforderlich) und auch im Emulator Virtual Jaguar - dort allerdings mit Soundproblemen.

http://atariage.com/forums/topic/249062-gemrace/

News-Suche
 
Das aktuelle Heft
Cover der aktuellen st-computer
Aktuelle Updates
9021 Programme insgesamt.
  Updates/Neu
Diskus 3.99.1 * Turrican II - The Music * Troll 1.8D * Teenage Queen Reloaded 2.2 * 2048 1.3 * AHCC 5.3 * Open Jazz * Wee Gift * Code:Black * Spout *
Top-Software

>Escape Paint+Quelltext
>Sweet_16.rsc
>PixArt 4.5
>Manitor
>Pure-C-Patch
>Wacom ArtPad-Treiber
>Concord3
>Atari-Tux

Links

*Atari
*Atari ColdFire Project
*Amiga Future
*MyAtari
*atos
*AtariAge
*Atari Times
*Atari Public Domain Serien
*dead hackers society
*FreeMiNT-Portal
*AtariForge
*stc archiv
*ABBUC
*The Atari Museum
*ATARImuseum.de
*HomeCon

Newsgroups/Foren

*Atari Home
*NexGam Atari-Forum
*Yaronet Forum Atari (fr)
*comp.sys.atari.st
*fr.comp.sys.atari
*comp.sys.atari.8bit

Termine

*STNICC 2032
18.12.2032 - 19.12.2032
*Sommarhack 2016
08.07.2016 - 10.07.2016

© 2001-2016 Matthias Jaap. Classic theme by Thomas Raukamp.