st-computer
2003 MyAtari Reader Awards Winner 2003 MyAtari Reader Awards Winner

Top News im Mrz 2018

MagiC + MagiC Mac werden Open Source (12.03.2018 - 20:03 Uhr)


AtariX war nur der Auftakt, Programmierer Andreas Kromke will offenbar seine gesamte Atari-Vergangenheit via GitHub aufarbeiten. Aktuell sind bereits die Quelltexte zu mehreren MagiC-Begleitprogrammen wie MGSearch sowie dem Desktop MagXDesk online. Im Readme kündigt Kromke jedoch an, alle Quelltexte offen zu legen. Dies bedeutet im Einzelnen: KAOS (TOS-Patch), Mag!X/MagiC Atari, MagiCMac (OS 9/68k Macs) und MagiCMac X (OS X/PPC-Macs).

MagiC war das dominierende Betriebssystem für den Atari in den 90ern und war auch auf den kleinen Ataris performant. Für Bewegung im Atari-Markt sorgte die von Apple unterstützte Portierung auf den Mac: Nun eigneten sich auch Mac-Computer und -Klone für sauber geschriebene ST-Software. Die ST-Computer nahm als Reaktion darauf Apple-Computer und -Software 1995 in ihre Berichterstattung auf, was allerdings die Leser spaltete. Der Vertrieb Application Systems Heidelberg verkauft MagiC Mac X noch immer.

Historisch interessant wird aber auch KAOS: Der Patch für TOS 1.04 enthielt etliche Modifikationen und mit KaosDesk einen neuen Desktop. Software-Entwickler sahen sich erstmals mit Anwendern konfrontiert, die kein Original-TOS einsetzten. Rechtliche Schritte unternahm Atari nicht gegen KAOS, in einigen Beschleunigerkarten kam auch ein mit KAOS gepaschtes TOS zum Einsatz.

https://gitlab.com/AndreasK/Atari-Mac-MagiC-Sources/tree/master/

Weitere News im Mrz 2018

Tempest 4000: Steam-Seite online, PS4-Version ab morgen (27.03.2018 - 19:56 Uhr)

Nach Tempest 2000 (Jaguar) und 3000 (Nuon) kommt der nächste Tempest-Refresh: Tempest 4000 soll diesen Frühling laut der Steam-Seite für Windows-PCs erscheinen. Programmiert wird das Spiel erneut von Llamasoft, Publisher ist Atari. Minimal-Systemanforderung ist ein Intel Core i3 mit 3,3 GHz, 4 GB RAM, Intel HD Graphics 4600, Windows 7 64 Bit und 2 GB auf der Festplatte. Das Spiel unterstützt Steam Achievements und Leaderboards, sowie Gamepads am PC.

Von Sony Europe wurde ein Release-Termin für die digitale PlayStation-4-Version angekündigt: Ab dem 28.3. soll Tempest 4000 erhältlich sein. Außer für PS4 und Windows ist T4K auch für die Xbox One geplant.

http://store.steampowered.com/app/688140/Tempest_4000/

Bello Basic – neues Spiele-Basic für den Falcon (26.03.2018 - 20:23 Uhr)

Der Atari Jaguar hat bis auf den 68k-Prozessor und den erweiterten Joystick-Ports keine gemeinsame Hardware-Basis mit der ST-Familie. Doch ein neues Basic verspricht eine Brücke zu schlagen zwischen Jaguar und Falcon: Bello Basic. Bello Basic ist Raptor Basic+, aber mit Anpassungen und Modifikationen für Ataris 16/32-Bit-Plattform. Als Teaser hat Entwickler ggn ein Video von bexa64n, einem 64KB-Spiel, welches auf einem 64x64 Pixel kleinen Spielfeld abläuft. Jaguar- und Falcon-Version basieren auf dem selben Quelltext.

Das ausgewachsene Bexagon wird etwas mehr Pixel bewegen. Wem das Spiel bekannt vorkommt: Es handelt sich um eine Umsetzung des Smartphone-Spiels Hexagon. Laut ggn gibt es noch viel zu tun an Bello Basic, insbesondere weil die Jaguar-Hardware über leistungsfähige Spezial-Chips verfügt und im Gegensatz zum Falcon ganz auf Spiele ausgerichtet ist.

https://demozoo.org/productions/184999/

Atari kündigt das „Atari VCS“ an (21.03.2018 - 19:11 Uhr)

An das Design der alten VCS-Konsole angelehnt war sie schon, nun bekommt die Ataribox, ein Mittelklasse-Linux-PC, auch einen dementsprechenden Namen: Atari VCS. Der Namenswechsel wurde zur GDC in San Francisco verkündet, die Gelegenheit, in Sachen technischer Daten oder auch nur angekündigter Spiele konkret zu werden, nahm Atari jedoch nicht wahr. Zu der Konsole gehören zwei Controller: Ein klassischer Joystick mit einer Feuertaste und ein XBox-ähnliches Pad.

Nachdem eine ursprünglich geplante Crowdfounding-Kampagne abgesagt wurde, soll nun im April ein Datum für Vorbestellungen angekündigt (!) werden. Atari verspricht „klassische Atari-Spiele“, „heiße Indie-Spiele“ und ein offenes Linux. Problematisch für diejenigen, die das Gerät nicht alleine wegen der Optik oder dem Atari-Logo kaufen, dürfte sein, dass es sowohl die alten Atari-Spiele, als auch alle Spiele unabhängiger Entwickler längst für alle anderen Konsolen gibt.

http://ataribox.com/

MagiC + MagiC Mac werden Open Source (12.03.2018 - 20:50 Uhr)


AtariX war nur der Auftakt, Programmierer Andreas Kromke will offenbar seine gesamte Atari-Vergangenheit via GitHub aufarbeiten. Aktuell sind bereits die Quelltexte zu mehreren MagiC-Begleitprogrammen wie MGSearch sowie dem Desktop MagXDesk online. Im Readme kündigt Kromke jedoch an, alle Quelltexte offen zu legen. Dies bedeutet im Einzelnen: KAOS (TOS-Patch), Mag!X/MagiC Atari, MagiCMac (OS 9/68k Macs) und MagiCMac X (OS X/PPC-Macs).

MagiC war das dominierende Betriebssystem für den Atari in den 90ern und war auch auf den kleinen Ataris performant. Für Bewegung im Atari-Markt sorgte die von Apple unterstützte Portierung auf den Mac: Nun eigneten sich auch Mac-Computer und -Klone für sauber geschriebene ST-Software. Die ST-Computer nahm als Reaktion darauf Apple-Computer und -Software 1995 in ihre Berichterstattung auf, was allerdings die Leser spaltete. Der Vertrieb Application Systems Heidelberg verkauft MagiC Mac X noch immer.

Historisch interessant wird aber auch KAOS: Der Patch für TOS 1.04 enthielt etliche Modifikationen und mit KaosDesk einen neuen Desktop. Software-Entwickler sahen sich erstmals mit Anwendern konfrontiert, die kein Original-TOS einsetzten. Rechtliche Schritte unternahm Atari nicht gegen KAOS, in einigen Beschleunigerkarten kam auch ein mit KAOS gepaschtes TOS zum Einsatz.

https://gitlab.com/AndreasK/Atari-Mac-MagiC-Sources/tree/master/

Stunt Car Racer für Jaguar und XL/XE (07.03.2018 - 22:36 Uhr)

Stunt Car Racer von Geoff Crammond gehörte zu den ungewöhnlicheren Rennspielen für den Atari ST: Auf einer meterhohen Rennstrecke wurde gegen den Computer oder via Null-Modem-Kabel gegen einen menschlichen Gegner gefahren. Das Spiel erschien seinerzeit für die populären 8- und 16-Bit-Plattformen.

Nun wurde das Spiel fast zeitgleich für zwei weitere Atari-Systeme angekündigt. Die XL/XE-Version basiert auf der C64-Version und wurde von AtariAge-Mitgliedern Fandal und Irgendwer portiert. Im Vergleich zur Commodore-Version wurde die Bildrate verbessert, Musik und Soundeffekte hinzugefügt und ein QR-Code-Generator (!) für Online-High-Scores hinzugefügt. Das Spiel ist mit PAL- und NTSC-Systemen kompatibel und kann über http://a8.fandal.cz/detail.php?files_id=7541 heruntergeladen werden. Mindestvoraussetzung ist ein 8-Bit-Atari mit 128 KB RAM.

Die Jaguar-Version stammt natürlich von CyranoJ. Sein Port nimmt die ST-Version als Basis, Jaguar-Besitzer können aufgrund der schnelleren Jaguar-CPU (14 vs. 8 MHz) mit flüssigerer 3D-Grafik rechnen.

AtariX - neuer (alter) ST-Emulator für macOS (05.03.2018 - 22:50 Uhr)

1995 erschien MagiCMac für 68k-Macs und veränderte die Atari-Landschaft. War der ST in den 80ern und frühen 90ern der bessere (günstigere) Mac, wurde MagiCMac für viele ST-Besitzer zu einer interessanten Alternative - gerade weil Apple einige Maschinen im Angebot hatte, für die es bei Atari kein Äquivalent gab. Die Entwicklung ging schließlich weiter, noch heute verkauft ASH MagiC Mac X für 180 (!) Euro – allerdings läuft es nicht mit Mac OS X 10.7 (aktuell ist macOS 10.13). Andreas Kromke arbeitete weiter an einem neuen Atari-Emulator und gab den AtariX genannten Emulator auf Anfrage weiter.

Nun hat er sich entschlossen, den Emulator öffentlich über gitlab zu verteilen. Wie MMX ist AtariX als MagiC-Maschine gedacht, verwendet aber statt eines in Assembler kodierten Kerns den portablen Musashi-Emulator. Nachgeahmt wird eine 68020 CPU, es gibt Zugriff auf das ganze Mac-Dateisystem.

https://gitlab.com/AndreasK/AtariX

News-Suche
 
Das aktuelle Heft
Cover der aktuellen st-computer
Aktuelle Updates
9507 Programme insgesamt.
  Updates/Neu
Vision 4.1a * 520TWST * POLARSSL.LDG 8 * DGEM 1.2C * Krets * No Pigs and Mosquitos * LovelYM * Neon Kross * Detox * HD-Driver 10.12 *
Top-Software

>Escape Paint
>PixArt 4.5x
>ZX81-Emulator
>Atari-Zeitschriften
>Phoenix 5.5
>HomePage Penguin 3.05
>Fiffi
>Chatter/Teli
>SysGem
>Icon Extract

Links

*Atari
*Atari ColdFire Project
*Amiga Future
*MyAtari
*atos
*AtariAge
*Atari Times
*Atari Public Domain Serien
*dead hackers society
*FreeMiNT-Portal
*AtariForge
*stc archiv
*ABBUC
*The Atari Museum
*ATARImuseum.de
*HomeCon

Foren

*Atari Home
*NexGam Atari-Forum
*Yaronet Forum Atari (fr)

Termine

*STNICC 2032
18.12.2032 - 19.12.2032

© 2001-2018 ST-Computer. Classic theme by Thomas Raukamp.