st-computer
2003 MyAtari Reader Awards Winner 2003 MyAtari Reader Awards Winner

Top News im September 2017

Kickstarter: The Atari ST and the Creative People Vol.2 (30.09.2017 - 18:09 Uhr)


Die Aufbereitung der Demo-Szene geht weiter: Marco Breddin hat Band 2 ankündigt. Im ersten Band sind die „Trauerränder“ des Atari ST gefallen, doch fertig ist die Atari-Szene noch lange nicht: Neue Gruppen, neue Tools und neue Maschinen betreten die Szene, Stil wird in den Jahren von 1991 bis 1993 immer wichtiger. Schließlich erwacht auch noch Atari aus dem Dornröschenschlaf und kündigt zwei Systeme an, die Atari technologisch wieder an die Spitze bringen sollen: Atari Falcon und die 64-Bit-Spielekonsole Jaguar.

Breddin wird erneut mit Personen sprechen, welche die damalige Szene geprägt haben und wie Band 1 wird auch „Beyond the Borders“ die Geschichte Ataris mitberücksichtigen. In diesen Jahren erschienen zwar einige der besten Demos und Anwendungen, aber der Abstieg Ataris und damit auch der Abschied aus dem Computermarkt wurden immer deutlicher, angesichts des Aufstiegs des PCs und japanischer Spielekonsolen. Einem kontroversen Thema wird sich Band 2 besonders widmen: den Crackern. Für die einen gefeierte Helden und fähige Coder, für die anderen jedoch mitverantwortlich dafür, dass immer mehr ST-Spiele sich schlecht verkauften.

Voraussichtliche Lieferung ist August 2018, mit 30000 Euro ist das Finanzierungsziel etwas höher angesetzt als beim letzten Mal – Band 1 musste Breddin noch mit viel Eigenkapital finanzieren, sonst wäre das Buch nicht erschienen.

http://kck.st/2jNMse1

Weitere News im September 2017

Suomenkieliset Tietosanomat archiviert (30.09.2017 - 08:50 Uhr)


Suomenkieliset Tietosanomat dürfte nur den wenigsten ST-Fans ein Begriff sein, dabei war es eines der ersten, wenn nicht das erste nicht-englischsprachige Disk-Magazin für den Atari ST. Das finnische Magazin erschien von Dezember 1986 bis 1996. 1988 wurde ein frühes Hypertext-System für das Magazin-Programm eingeführt.

Marko Latvanen hat alle Ausgaben des Magazins archiviert. Zu finden ist das Magazin auf AtariMania.

Tempest 4000 mit MOD- und CD-Soundtrack (16.09.2017 - 09:10 Uhr)

Via Twitter kündigte Jeff Minter an, dass das kommende Tempest 4000 nicht nur den CD-Soundtrack von Tempest 2000 enthalten wird, sondern auch die MOD-Tunes. Letztere hatten es aus Platzgründen nie komplett auf das Jaguar-Modul geschafft und die Soundtrack-CD bietet nur Remixes der Tempest-Tracks.

Tempest 4000 wird derzeit von Llamasoft für Atari entwickelt und soll für PC, PlayStation 4 und Xbox One erscheinen.

Neuer Lynx-Farbmodus auch für LCD-Mod (15.09.2017 - 23:38 Uhr)

Martin Wendt hat auf AtariAge einen neuen „Full Color GFX Modus“ für den Lynx angekündigt und auch gleich Binaries veröffentlicht. Der Full-Color-Modus erlaubt die Verwendung von 16 Farben pro Scanline und kann insgesamt hunderte Farbtöne gleichzeitig auf dem Bildschirm darstellen. Dies alleine wäre noch nicht neu - die HiColor-Slideshows und Alpine Games verwenden ebenfalls Tricks für mehr Farben -, aber Wendts Technik arbeitet ohne Interlace und ist damit auch kompatibel mit dem beliebtem Display-Mod.

Da die Farbpalette in jeder Rasterzeile geändert wird, eignet sich dieser Trick am Besten für Titelbilder und weniger für In-Game-Grafik.

http://atariage.com/forums/topic/269974-new-full-color-gfx-mode-also-for-lcd-mod-and-emulators/

Noch ein Atari-Retro-Handheld (02.09.2017 - 00:14 Uhr)


In der Retro-Welt der billigen Plug&Play-Konsolen bleibt der Ruf nach „Gnade“ unerhört und ist für dieses Jahr bald das Dutzend voll: Nach den Flashback-Konsolen, dem RetroN 77 und Polymega werden dieses Jahr zwei weitere Konsolen mit VCS2600-Spielen erscheinen. Die „Atari Retro“-Konsolen haben die offizielle Lizenz Ataris und gibt es in zwei Geschmacksrichtungen: Einmal im Gehäuse eines klassischen Atari-Joysticks und einmal als Handheld. Letzterer ist im Vergleich zum Flashback Portable immerhin optisch dem VCS nachempfunden, besitzt aber keinen SD-Kartenslot. So bleiben Käufer der beiden Konsolen auf die fünfzig vorinstallierten Spiele beschränkt – ohne Spiele von Drittherstellern, alle Spiele stammen von Atari selbst.

Paddles bleiben bei beiden Systemen außen vor, es ist unklar, wie gut Paddle-Spiele wie Breakout mit dem Joystick oder Joypad spielbar sind. Was besonders traurig stimmt: Kein Hersteller ist bis jetzt auf die Idee gekommen, wenigstens auch die VCS7800-Spiele zu berücksichtigen.

Wer sich dennoch für die Konsolen interessiert: Der britische Händler Funstockretro führt beide 24,99/34,99 UKP.

http://www.funstockretro.co.uk/brands/atari-merchandise

News-Suche
 
Das aktuelle Heft
Cover der aktuellen st-computer
Aktuelle Updates
9401 Programme insgesamt.
  Updates/Neu
ORCS 2.15 * Midnight Sun * Execution * GOAM for ATARI ST * Junior Senior * Black Sheep * EmuTOS 0.9.8 * HD-Driver 10.03 * Diamond Back 3.60 * Kick my Ass'embler *
Top-Software

>Atari-Zeitschriften
>Chatter/Teli
>Escape Paint+Quelltext
>Sweet_16.rsc
>PixArt 4.5
>Manitor
>Pure-C-Patch
>Wacom ArtPad-Treiber
>Concord3

Links

*Atari
*Atari ColdFire Project
*Amiga Future
*MyAtari
*atos
*AtariAge
*Atari Times
*Atari Public Domain Serien
*dead hackers society
*FreeMiNT-Portal
*AtariForge
*stc archiv
*ABBUC
*The Atari Museum
*ATARImuseum.de
*HomeCon

Newsgroups/Foren

*Atari Home
*NexGam Atari-Forum
*Yaronet Forum Atari (fr)
*comp.sys.atari.st
*fr.comp.sys.atari
*comp.sys.atari.8bit

Termine

*STNICC 2032
18.12.2032 - 19.12.2032

© 2001-2016 Matthias Jaap. Classic theme by Thomas Raukamp.