st-computer
2003 MyAtari Reader Awards Winner 2003 MyAtari Reader Awards Winner

Top News im August 2017

Keine Top-News in diesem Zeitraum.

Weitere News im August 2017

Oxyd kehrt als Browser-Game zurück (24.08.2017 - 21:07 Uhr)


28 Jahre ist es her, da verzückte Oxyd speziell die deutschen ST-Besitzer, die ja bekanntlich mehrheitlich dem Monochrom-Monitor den Vorzug gaben. Entwickler Meinolf Amekudzi, vorher bekannt durch die TOS-Gimmicks, Bolo und Esprit, landete mit diesem Spiel seinen größten Hit – mehrere Nachfolger, die auch höhere Auflösungen unterstützten und Umsetzungen auf andere Systeme folgten. Oxyd beeinflusste auch die Shareware-Szene, der Heim Verlag brachte mit The Game gar einen Baukasten zur Entwicklung Oxyd-ähnlicher Spiele auf den Markt.

Auf der Gamescom hat Amekudzi nun eine erste Vorschau auf die Browser-Version von Oxyd gegeben. Die Browser-Neuauflage unterstützt bis zu acht Spieler gleichzeitig und bietet einen Level-Editor. Sie soll noch 2017 erscheinen. Geplant sind außerdem Umsetzungen für Spielkonsolen wie die Switch.

https://heise.de/-3811178

Lynx: Relief Pitcher, Hotdog und AvP können bestellt werden (19.08.2017 - 10:50 Uhr)


Nach einer wahren Odyssee nimmt Beta Phase Games nun Bestellungen für mehrere Lynx-Spiele entgegen. Bei allen Spielen handelt es sich um Neuauflagen, die schon seit längerem angekündigt waren.

Relief Pitcher ist eine Baseball-Simulation, Hotdog ein Jump & Run. Bei AvP handelt es sich um die Beta-Version vom 13.07.1994, in der alle drei Charaktere spielbar sind. Von AvP ist nur eine begrenzte Stückzahl verfügbar. Das Quartett komplett macht das Denkspiel Quadromania.

Jedes Spiel kostet 35 US-Dollar, zuzüglich Versandkosten und Steuern. Bestellungen sollen an die E-Mail-Adresse betaphasegamesorders@yahoo.com geschickt werden.

Double Click Software Atari ST Internet Archive (11.08.2017 - 23:57 Uhr)


Utilities, kleine Hilfsprogramme, machen das Arbeiten mit dem ST leichter und vielen Anwendern dürften noch die Utilities von Double Click Software in Erinnerung sein. DC war eine wahre Utility-Maschine, die etliche der kleinen Hilfsprogramme entwickelte und als Shareware und Freeware veröffentlichte. Zwei Entwickler der Firma, Michael Vederman und Paul Lee, haben nun das Double Click Software Internet Archived Museum veröffentlicht.

Das Museum bietet die Programme zum Download, Anzeigen, Scans der Anleitungen und einen Online-ST-Emulator, um die Programme im Browser auszuprobieren. Die Quelltexte sollen zu einem späteren Zeitpunkt veröffentlicht werden.

http://www.deadmike.com/DCS/

Atari und Llamasoft kündigen Tempest 4000 an (08.08.2017 - 20:32 Uhr)

Bei Atari hatte man offenbar ein Einsehen, dass es für ein neues Tempest nur einen Entwickler gibt, der in Frage kommt: Jeff Minter. In einer Pressemitteilung kündigte die Firma Tempest 4000 an, Spieler werden in drei Gamemodi und 100 Level erneut die Kontrolle über die Claw übernehmen, um abstrakte Gegner abzuschießen, die aus der Tiefe des Rasters nach oben kriechen. Die drei Modi heißen Standard, Pure und Endurance, der Soundtrack wird sich an Tempest 2000 orientieren. Zeitgemäß präsentiert wird der Shooter in 4K.

Die erneute Zusammenarbeit mit Atari ist eine Überraschung, nachdem 2015 Atari die Veröffentlichung von TxK für weitere Plattformen blockiert hatte. Minter hatte das Spiel für die PlayStation Vita entwickelt und sich sehr stark an Tempest 2000 und 3000 orientiert. Die Portierung auf PlayStation 4 und PC soll damals weit fortgeschritten gewesen sein. TxK erhielt sehr gute Kritiken, aber wie schon bei Tempest 2000 (Jaguar) und 3000 (Nuon) hatte Minter auf eine Plattform gesetzt, der der ganz große Erfolg verwehrt blieb. Auch mit der Entwicklung von Smartphone-Spielen hatte er wenig Erfolg. Schließlich wandte er sich wieder den Konsolen zu und veröffentlichte jüngst Polybius für PlayStation 4 & PlayStation VR.

Screenshots von Tempest 4000 existieren noch nicht, Atari plant die Präsentation auf der diesjährigen Gamescom in Köln.

MISTer: MiST auf dem Terasic DE10-Board (06.08.2017 - 19:58 Uhr)

MIST, der flexible FPGA-Computer, hat viele Fans: Mit dem flexiblen FPGA-Chips lassen sich viele klassische Systeme in Hardware nachbilden, ganz ohne ein Host-Betriebssystem wie bei Emulatoren. Die Chip-Logik der nachzuahmenden Systeme wird im FPGA nachgebildet, mit dem passenden Kern wird der Chip zu einem Atari ST, Amiga oder C64. Der Platz im Chip ist aber begrenzt und komplexere Systeme - beispielsweise ein Falcon - passen sich in den FPGA der MIST.

Ein möglicher Nachfolger ist MISTer auf Basis des Terasic DE10-Boards. Dieses Board ist mit einem 4x größeren FPGA-Chip ausgestattet, zusätzlich ist noch ein ARM-Chip verbaut. Entwickler Sorgelig, verantwortlich für diverse MIST-Kerne, verspricht eine leichte Portierung bestehender und Entwicklung neuer Kerne. Als Beweis wurde ein 80486-PC implementiert.

Derzeit ist das Projekt in erster Linie für Entwickler interessant, denn neben dem Board, welches direkt bei Terasic bestellt werden kann (130 US-Dollar) sind ein SDRAM- und I/O-Board erforderlich. Fertigsysteme werden noch nicht angeboten. Einige Kerne (C64, Mega Drive, Spectrum) arbeiten auch ohne SDRAM-Board. Der MIST-Atari-ST-Kern wurde noch nicht portiert.

USB-Interface für TT und Mega STE in Arbeit (05.08.2017 - 21:19 Uhr)

Eine zeitgemäße Möglichkeit zum Anschluss von Peripherie oder zum Datenaustausch zu haben, ist auch für etwas ältere Computer wichtig. Das gilt insbesondere für den TT, der von vielen Anwendern nach wie vor produktiv genutzt wird.

Für diese Zielgruppe ist das neue USB-Interface, an dem gerade gearbeitet wird, besonders interessant. In dem Video wird ein USB-Stick angeschlossen, der von dem Interface und dem TT als Massenspeicher erkannt wird. Die fertige Hardware wird eine interne Plug & Play Lösung ohne löten, der VME-Slot bleibt für weitere Erweiterungen - etwa eine Grafikkarte - frei.

Weitere Informationen gibt es im Thread auf atari-home.de:

http://forum.atari-home.de/index.php?topic=13760.msg220259

News-Suche
 
Das aktuelle Heft
Cover der aktuellen st-computer
Aktuelle Updates
9401 Programme insgesamt.
  Updates/Neu
ORCS 2.15 * Midnight Sun * Execution * GOAM for ATARI ST * Junior Senior * Black Sheep * EmuTOS 0.9.8 * HD-Driver 10.03 * Diamond Back 3.60 * Kick my Ass'embler *
Top-Software

>Atari-Zeitschriften
>Chatter/Teli
>Escape Paint+Quelltext
>Sweet_16.rsc
>PixArt 4.5
>Manitor
>Pure-C-Patch
>Wacom ArtPad-Treiber
>Concord3

Links

*Atari
*Atari ColdFire Project
*Amiga Future
*MyAtari
*atos
*AtariAge
*Atari Times
*Atari Public Domain Serien
*dead hackers society
*FreeMiNT-Portal
*AtariForge
*stc archiv
*ABBUC
*The Atari Museum
*ATARImuseum.de
*HomeCon

Newsgroups/Foren

*Atari Home
*NexGam Atari-Forum
*Yaronet Forum Atari (fr)
*comp.sys.atari.st
*fr.comp.sys.atari
*comp.sys.atari.8bit

Termine

*STNICC 2032
18.12.2032 - 19.12.2032

© 2001-2016 Matthias Jaap. Classic theme by Thomas Raukamp.