st-computer
2003 MyAtari Reader Awards Winner 2003 MyAtari Reader Awards Winner

Top News im Mrz 2004

Keine Top-News in diesem Zeitraum.

Weitere News im Mrz 2004

Seite 1 Seite 2

Neue Version von HighWire (31.03.2004 - 17:10 Uhr)

Der Webbrowser und HTML-Viewer "HighWire" liegt ab sofort in der Version 0.1.7 vor. Dies ist ein wichtiges Update, die internen Strukturen wurden für eine bessere CSS-Kompatibilität überarbeitet. Außerdem werden nun Interlaced-PNG-Grafiken unterstützt.

HighWire

NEWSie ist Open Source (29.03.2004 - 09:10 Uhr)

Der Internet-Client "NEWSie", ein recht verstaubter Vertreter der Gattung, der aber Unterstützung für E-Mail, das Usenet und FTP in einem Programm vereinigt, ist nun auf den Webseiten des TOPP-Projekts als Open-Source-Software zu finden. Wer sich dieser Waise annehmen möchten, sollte sich die Sourcen herunterladen.

The Orphaned Projects Page

Neuer Usenet-Client für den Atari (26.03.2004 - 10:10 Uhr)

Einmal mehr aus französischen Landen kommt neue Atari-Software frisch auf den Tisch: "Troll" ist eine neuer Newsreader (NNTP) für den Atari.

Troll unterstützt derzeit die Internet-Stacks STinG bzw. STiK und wurde bisher unter TOS und MagiC getestet. Derzeit kann man nur News lesen, das Verfassen eigener Nachrichten ist noch nicht möglich.

Troll ist derzeit noch im Entwicklungsstadium, eine erste öffentliche Version steht auf der Webseite von Rajah Lone bereit. Das Program wird als Shareware € 15.— kosten.

Rajah Lone

RSS-/RDF-Reader für MiNT (24.03.2004 - 22:10 Uhr)

Jens Syckor hat den RSS- bzw. RDF-Reader "Snownews" für MiNT als RPM (Sparemint) portiert. Das Package findet sich unter dem untenstehenden Verweis.

Snownews

Geschwindigkeitsvergleich von Grafikkarten im Milan (23.03.2004 - 11:10 Uhr)

Auf der Webseite von "Renaissance" findet sich ein interessanter Geschwindigkeitsvergleich der Grafikkarten ATI Rage Pro, S3 Trio64 V+ und 3 Trio64 V2/DX im Milan 040. Zwar ist der Artikel in französischer Sprache, die Grafiken sind aber von jedermann nachvollziehbar.

Grafikkarten-Vergleich

PCI information 0.5 (23.03.2004 - 11:10 Uhr)

"PCI information" ist ein Programm, das detaillierte Informationen zu genutzten PCI-Karten zum Beispiel im Milan liefert. Dabei wird ein elegantes GEM-Interface genutzt.

PCI information liegt ab sofort in der aktualisierten Version 0.5 vor.

Auch das dazugehörige PCI-LDG-Modul, das die 43 Funktionen des PCI-BIOS zur Verfügung stellt, wurde aktualisiert.

PCI information

Neues von ACE (22.03.2004 - 18:10 Uhr)

Der Software-Synthesizer "ACE MIDI" für den Atari Falcon wird weiterentwickelt. Wie Thomas Bergström auf der ACE-Mailingliste verriert, sind zahlreiche Neuerungen geplant. So wird die Oberfläche des Programms komplett konfigurierbar sein. Interessierte Gestalter können also Skins in Form von IFF-Dateien entwickeln. Außerdem wird ein Poly-/Mono-Mode und ein Portamento-Effekt hinzu kommen. Die Zusammenarbeit mit verschiedenen Beschleunigern soll verbessert werden. In Betracht gezogen wird auch ein High-Pass-Filter.

Ein Veröffentlichungstermin wurde noch nicht genannt.

New Beat

XaAES in neuer Version (22.03.2004 - 18:10 Uhr)

Das freie AES-System "XaAES" liegt ab sofort in einer neuen Version vor. In erster Linie wurden Fehlerbereinigungen vorgenommen.

Es liegen getrennte Archive für 68000-, 68020- (???) und 68030-Ataris vor.

XaAES

Outline 2004 (22.03.2004 - 18:10 Uhr)

Über Ostern finden traditionell die großen Partys der Atari-Scene statt. Nachdem die "Error In Line" in diesem Jahr pausiert, können sich Scener auf der "Outline 2004" In den Niederlanden treffen.

Genaue Termine und Infos gibt es auf der Webseite der Veranstalter.

Outline 2004

Viele Scene-News für Atari-Fans (22.03.2004 - 18:10 Uhr)

Die Atari-Scene war in den letzten Tagen wieder außerordentlich aktiv und hat ihre Fans mit allerlei Neuigkeit versorgt. Wie immer hat die Scene-Newsseite "dead hackers society" genauestens mitprotokolliert. Hier aber nochmals das Wichtigste in Kürze:

  • Das spektakuläre Intro des Scene-Mags "Chosneck ist ab sofort auch als MPEG-Video erhältlich.
  • Gleichzeitig wurde die aktuelle Ausgabe der "Chosneck" auch online veröffentlicht, sodass auch Anwender ohne Falcon mitlesen können.
  • Der Soundplayer "GemGT2" liegt ab sofort in einer neuen Version vor. GemGT2 spielt Module des Groumf-Trackers ab und bietet eine GEM-Oberfläche.
  • Die Scene-Demo "Echos" wurde in einer neuen Version veröffentlich, enthält Soundmodule, die mit dem ACE Tracker erstellt wurden und unterstützt nun auch die Centurbo 060.
  • "Golden Age" ist eine unfertigeDemo der Scene-Crew "Hysteria". Die einzelnen Teile wurden nun veröffentlicht, sodass die Arbeit nicht ganz verloren ist.

Alle Downloads finden sich auf der Webseite der dead hackers society.

dead hackers society

ACP-Hardware-Logbuch (18.03.2004 - 20:10 Uhr)

Auf der Webseite des "Atari ColdFire Project" findet sich ab sofort ein Logbuch, das über die Entwicklung des ColdFire-Boards informiert. Das Logbuch soll ständig erweitert werden.

Offensichtlich wird derzeit eine neue Version des Boards in Angriff genommen.

ACP-Hardware-Logbuch

Nueron 1200 – komplettes ColdFire-Motherboard im Prototypen- (18.03.2004 - 16:10 Uhr)

Der "Nueron 1200" ist ein funktionsfähiger Prototyp eines ColdFire-Motherboards auf Basis des des CF5407 (200 MHz). In einem Gehäuse würden die Abmessungen des Boards ungefähr 30 x 21 cm darstellen.

Das Board weist ein Flash-ROM von vier oder acht MB und 256 MB SD-RAM als Arbeitsspeicher auf sowie USB 2.0, IrDA, zwei PS/2-Anschlüsse, eine serielle Schnittstelle, vier Audio-Anschlüsse (Kopfhörer, Line-in, Mikrofon, S/PDIF-Ausgabe), einen Gameport (MIDI) und eine Echtzeituhr. An internen Erweiterungsmöglichkeiten finden sich Anschlüsse für ATA (2,5") und für ein Wireless-Modul sowie ein 32-Bit-Expansionsbus (100 Pins) für künftige Turbokarten. Letzterer ist auch für den kommenden ColdFire-Prozessor der Version 4e geeignet.

Der kommende "Nueron 2000" entspricht prinzipell dem 1200er-Modell (das für einen Tablet-PC entwickelt wurde), soll aber im Mini-ITX-Format daherkommen.

Weitere, detaillierte Informationen können Sie unter dem untenstehenden Verweis finden.

Ein Foto des Prototyps des Nueron 1200 finden Sie hier.

Nueron 2000

MyTask 0.12 (17.03.2004 - 09:10 Uhr)

Die Applikations-Leite "MyTask" (vorher XTask) liegt ab sofort in der Version 0.12 vor. Hinzugekommen sind Drag-and-Drop-Fähigkeiten.

MyTask

MyAeS in erster öffentlicher Version erschienen (15.03.2004 - 23:10 Uhr)

"MyAeS" nennt sich ein weiterer und neuer freier AES-Ersatz für Atari-Systeme. Wer der französischen Sprache mächtig ist, kann sich auf der Webseite des Projekts genaue Informationen und sogar einige Geschwindigkeits-Werte einholen.

Die wichtigsten Merkmal von MyAeS sind unter anderem:

  • maximale Geschwindigkeit
  • hohe Portabilität durch direkte VDI-Ansprache
  • hohe Kompatibilität zum originalen AES
  • Kompatibilität mit allen Atari-Betriebssystemen
  • Unterstützung von True-Colour-Auflösungen
  • modulares Prinzip durch dynamische Bibliotheken

Getestet wurde MyAeS bisher auf Atari TT, Falcon 030 sowie Falcon/CT60.

Zum Download von MyAeS nutzen Sie bitte den untenstehenden Verweis.

MyAeS herunterladen

Steem 3.1 (15.03.2004 - 23:10 Uhr)

Der Atari-ST-Emulator "Steem" liegt ab sofort 3.1 für Windows und Linux vor. In erster Linie wurden Fehlerbereinigungen vorgenommen, hinzugekommen ist eine Screenshot-Funktion.

Steem

Sourcen von COPS freigegeben (15.03.2004 - 23:10 Uhr)

Für viele Atari-Anwender ist "COPS" sicherlich das beste Kontrollfeld für den Atari, stellt es doch ähnlich wie ähnliche Lösungen für das klassische Mac OS alle Konfigurations-Module (CPXe) in einem GEM-Fenster dar. Auf den Seiten des "The Orphaned Projects Page" steht es ab sofort als neuer "Waise" inklusive seiner Sourcen bereit, um von einem neuen Entwickler "adoptiert" zu werden. Vielleicht sehen wir ja noch weitere Verbesserungen ...

Außerdem stehen auf der TOPP-Webseite ab sofort auch die Sourcen des Shooters "Running-2" bereit. Vielleicht findet sich auch hier ein Entwickler, der das Projekt weiterführen bzw. komplettieren möchte ...

TOPP

Centurbo, ColdFire und viele Pläne – oder: viel Feind, viel (14.03.2004 - 10:10 Uhr)

Noch im April ist laut Rodolphe Czuba mit der zweiten Charge der CT60-Karten zu rechnen (ich berichtete). Danach sollen eine USB- und eine PCI-Bridge in Angriff genommen und der SuperVidel integriert werden – es gibt also noch einiges zu erwarten für Falcon-Besitzer!

Gleichzeitig spekuliert Czuba im der Newsgruppe comp.sys.atari.st öffentlich darüber, dass es sich beim ColdFire-Board des Atari ColdFire Project lediglich um Vaporware handeln würde. Er "untermauert" diese Theorie mit der Behauptung, dass bisher kein Bild vom Prototypen des Boards existieren würden – allerdings ist dieses schon seit längerer Zeit auf der Webseite des Projekts zu bewundern, andere erschienen bereits im letzten Jahr in der st-computer. Außerdem begründet Czuba seine Theorie mit dem Umstand, dass er selbst nicht als Ersatz für Fredi Aschwanden bei der Umsetzung des Projekts ausgewählt wurde – allerdings war der frische Franzose zur Zeit der Auswahl eines Ersatzes selbst mit seiner Centurbo 060 in argem Rückstand und Erklärungsnöten, sodass auf einen anderen Hardware-Entwickler aus Dresden zurückgegriffen werden musste.

Ob und wann ein Ergebnis des ColdFire-Projekts erscheinen wird, vermag auch ich nicht zu sagen. Man sollte jedoch stets bedenken, dass es sich um ein privates Projekt handelt, das nicht vornehmlich kommerzielle Ziele verfolgt, keine Vorbestellungen (mit Geldeinnahmen etc.) annimmt und deshalb auch nicht Rechenschaft ablegen muss über aktuelle Ergebnisse und Details der Arbeit.

Derweil überlegt Czuba-Tech die Umsetzung eines ColdFire-Add-ons für die CT60 und sucht dafür Entwickler für die Anpassung des TOS.

Das Atari-Auto läuft also wieder einmal mit drei Rädern und zwei Pötten. Wer derweil anzweifelt, ob es möglich ist, eine mittlerweile mikroskopisch kleine Computer-Fangemeinde noch weiter zu spalten, sollte sich bei Physikern nach der Möglichkeit der Kernspaltung oder in Amiga-Kreisen nach dem unsinnigen und höchst kontraproduktiven "Krieg" zwischen AmigaOS- und MorphOS-Anhängern erkundigen ...

comp.sys.atari.st

Update des Atari-ColdFire-Projekts (13.03.2004 - 16:10 Uhr)

Norman Feske hat auf der Webseite des "Atari ColdFire Projekts" einige Erfahrungen mit dem MCF5407-Entwicklerboard von Motorola veröffentlicht, das auch die bisherigen Fortschritte bei einer MiNT-Portierung auf den ColdFire-Prozessor dokumentiert. Das Dokument ist in erster Linie für technisch versierte Leser interessant und liegt im PDF- und HTML-Format vor.

Atari ColdFire Projekt

Mehr Musik für Atari-Fans (13.03.2004 - 09:10 Uhr)

Die Atari-Scene-Musik-Compelation "Fading Twilight" liegt mittlerweile in ihrer achten Auflage vor. Diesmal ergänzen nicht weniger als 400 Tunes das eigene Archiv.

Fading Twilight

Neue Doom-Version für den Atari (13.03.2004 - 09:10 Uhr)

Patrice Mandin hat eine neue Version der "Mutter aller First-Person-Shooter" Doom für den Atari veröffentlicht. Doom 0.30pre3 benutzt eine neue Version der SDL-Grafikbibliothek, die überarbeitete Routinen benutzt und für 68060-Prozessoren optimiert wurde.

Patrice Mandin

Nominierungen für den MyAtari Award 2004 (10.03.2004 - 20:10 Uhr)

Das britische Online-Magazin "MyAtari" wird im kommenden Monat wieder über die traditionellen "MyAtari Reader Award" abstimmen lassen. Bevor es soweit ist, wird jedoch um Nominierungen gebeten.

Außerdem wurde die aktuelle März-Ausgabe um zwei Artikel erweitert.

MyAtari

News-Suche
 
Das aktuelle Heft
Cover der aktuellen st-computer
Aktuelle Updates
9310 Programme insgesamt.
  Updates/Neu
VanillaMiNT 1.19 * Terraboink * HD-Driver 10.02 * Blogshow Four * Diamond Back 3.60 * Outrun New Year Music Demo 2017 * X2 * Worms Engine 060 1.0 * Pung 0.30 * Collaboration One *
Top-Software

>Atari-Zeitschriften
>Chatter/Teli
>Escape Paint+Quelltext
>Sweet_16.rsc
>PixArt 4.5
>Manitor
>Pure-C-Patch
>Wacom ArtPad-Treiber
>Concord3

Links

*Atari
*Atari ColdFire Project
*Amiga Future
*MyAtari
*atos
*AtariAge
*Atari Times
*Atari Public Domain Serien
*dead hackers society
*FreeMiNT-Portal
*AtariForge
*stc archiv
*ABBUC
*The Atari Museum
*ATARImuseum.de
*HomeCon

Newsgroups/Foren

*Atari Home
*NexGam Atari-Forum
*Yaronet Forum Atari (fr)
*comp.sys.atari.st
*fr.comp.sys.atari
*comp.sys.atari.8bit

Termine

*STNICC 2032
18.12.2032 - 19.12.2032

© 2001-2016 Matthias Jaap. Classic theme by Thomas Raukamp.