st-computer
2003 MyAtari Reader Awards Winner 2003 MyAtari Reader Awards Winner

Top News im April 2003

Keine Top-News in diesem Zeitraum.

Weitere News im April 2003

Seite 1 Seite 2 Seite 3 Seite 4

Open Source: DOOM für den Jaguar (28.04.2003 - 16:10 Uhr)

Die Sourcen des First-Person-Shooters DOOM für die Spielkonsole Atari Jaguar sind freigegeben worden. DOOM Jaguar war eine der ersten Portierungen des PC-Klassikers und erfreut sich noch heute vieler Freunde auf der Raubkatze. (tr)

Jaguar DOOM

Neuer ACE-Demosong (28.04.2003 - 16:10 Uhr)

Tim Conrardy hat einen neuen Demosong veröffentlicht, der mit dem Software-Synthesizer ACE MIDI auf dem Atari Falcon komponiert wurde. Zur Steuerung von ACE wurden Tunesmith und Music Mouse eingesetzt. "Velvet Spaceace" liegt im MP3-Format vor. (tr)

CNFractal Music Forum Warehouse

Manitor 1.0.2 (28.04.2003 - 16:10 Uhr)

Manitor protokolliert alle Systemaufrufe in ein Logfile und wird über das GEMScript-Protokoll gesteuert. Das nun von Gerhard Stoll gepflegte Programm liegt ab sofort in der Version 1.0.2 vor. (tr)

Manitor

Phat Bastard (28.04.2003 - 16:10 Uhr)

Phat Bastard ist ein Konfigurations-Werkzeug für den GFA-Patch Bastard 4.0. Das GEM-Programm liegt in englischer Sprache vor. (tr)

Encom

Align-Tools 2.03 (27.04.2003 - 14:10 Uhr)

Das Ausrichtungs-Modul Align-Tools für das professionelle Publishing-Programm Calamus SL2002 steht ab sofort in der Version 2.03 bereit. Es wurden in erster Linie Fehlerbereinigungen vorgenommen. Registrierte Anwender können das Modul frei herunterladen. (tr)

invers Software

Schullizenz für Calamus SL (27.04.2003 - 14:10 Uhr)

Schüler und Studenten können das professionelle Publishing-Programm Calamus SL ab sofort zum sagenhaften Preis von nur EUR 99.-- statt EUR 699.-- beziehen. Enthalten sind außerdem die wichtigen Module Eddie und Bridge. Weitere Module sind ebenfalls zu stark vergünstigten Preisen zu erhalten. (tr)

invers Software

MusicEdit 7.7 (27.04.2003 - 14:10 Uhr)

Das Notationsprogramm MusicEdit liegt in der Version 7.7 vor. Zu den Neuerungen zählt die Veränderbarkeit von Hilfslinien bei eingegebenen Noten und die Sicherung aller Einstellungen in einer Konfigurationsdatei.

Weitere Informationen sowie eine Demo zum Ausprobieren des Programms finden sich auf der Webseite des Entwicklers. (tr)

MusicEdit

Bilder von der EiL 2003 (27.04.2003 - 14:10 Uhr)

Thomas Huth hat auf seiner Webseite einige Bilder der Scene- Veranstaltung "Error in Line" veröffentlicht. Zum ersten Mal zu sehen ist hier auch das ColdFire-Board. (tr)

EiL-Fotos

Ethernet für den Jaguar (25.04.2003 - 08:10 Uhr)

Aus Deutschland kommt eine der wichtigsten Jaguar-Erweiterungen der letzten Jahre. Das Cartridge enthält einen 10 MBit schnellen Ethernet-Adapter, zwei Bänke mit insgesamt 8 MBytes Flash-RAM und zwei Sockel für serielle EPROMs. Die enthaltene Kontroll-Software enthält derzeit unter anderem einen Webserver und das Internet-Betriebssystem Contiki. Somit könnten also theoretisch Jaguar-Spiele aus dem Internet geladen und im Flash-ROM gehalten werden.

Bisher scheint es noch keine offizielle Webseite für das Projekt zu geben. Auch ein Veröffentlichungsdatum wurde noch nicht genannt, allerdings wurden bereits Prototypen an einige Entwickler gesandt. (tr)

AtariAge-Forum

Reservoir Gods veröffentlichen EiL-Beiträge (24.04.2003 - 10:10 Uhr)

Die legendäre Scene-Crew Reservoir Gods hat seine Beiträge zu den Competitions der Error in Line veröffentlicht. Der Großteil der Demos findet sich auf der Webseite der Crew. (tr)

Reservoir Gods

Bastard 4.0 (24.04.2003 - 09:10 Uhr)

Bastard startet den GFA-Basic-Interpreter unter allen TOS-kompatiblen Betriebssystemen. Dabei schöpft das Starthilfe-Tool die jeweiligen Möglichkeiten des betreffenden Betriebssystems voll aus. RUN! Software veröffentlichte nun die Version 4.0 des Patch, der zahlreiche Neuerungen und Verbesserungen bietet. So schaltet Bastard MagiC nun bei Bedarf in das kooperative statt präemptive Multitasking. Weitere Neuerungen erfahren Sie auf der Webseite der Entwickler. (tr)

RUN! Software

VIM für SpareMiNT (23.04.2003 - 07:10 Uhr)

VIM (VIsual editor iMproved) ist eine erweiterte Version des Editors vi für Unix. Im Gegensatz zum Original bietet VIM mehrere Fenster, eine mehrstufige Undo-Funktion, Block-Operationen und Syntax- Highlighting. (tr)

VIM

Error in Line: Ergebnisse veröffentlicht (23.04.2003 - 07:10 Uhr)

Die Veranstalter der Atari-Scene-Party "Error in Line" sind mit dem Ergebnis des Events außerordentlich zufrieden. Mehr als 120 Teilnehmer aus über 12 europäischebn Ländern konnten gezählt werden. Insgesamt wurden in den verschiedenen Wettbewerben 61 Beiträge eingereicht, die zum Teil von hoher Qualität sind. Innerhalb der kommenden zwei Wochen sollen die Beiträge vollständig auf der Webseite der Party veröffentlicht werden, im Download-Bereich der EiL finden sich allerdings schon einige Beiträge.

Bereits jetzt können Sie auf der Webseite der EiL die Ergebnisse der Competitions einsehen. Atari-Fans dürfen sich also in nächster Zeit auf reichlich Demo-Nachschub für ihre Systeme freuen. (tr)

Error in Line

Neue Peking-Version (23.04.2003 - 07:10 Uhr)

Nach über 10 Jahren hat Gunnar Gröbel sein Brettspiel Peking grundlegend überarbeitet. Die neue Version 3.0Beta ist nun voll in GEM eingebunden und sollte daher auf allen TOS-Rechnern und -Emulatoren gleichermaßen ihren Dienst tun.

Peking ist eine Shanghai-Variante. Ziel ist es, die Spielsteine nach vorgegebenen Regeln vom Spielfeld zu entfernen. Auf Wunsch steht ein Zweispieler-Modus bereit. Außerdem finden sich auf der Webseite von PPP-Software drei zusätzliche Steinsets.

Peking hat frei heruntergeladen werden und sollte auf jedem Atari ab der Auflösung 320 x 200 laufen. Es steht eine Online-Hilfe im ST-Guide-Format bereit, zusätzlich wird BubbleGEM unterstützt. Die Oberfläche bietet bis zu 256 Farben. (tr)

PPP-Software

Neue Musikdemo der YM Rockerz (23.04.2003 - 07:10 Uhr)

Die Scene-Musiker YM Rockerz haben eine neue Musikdemo veröffentlicht. "Popstars" vereint wieder einmal einige der bekanntesten Musiker der Atari-Scene, darunter 505, Lotek Style und Tao. Die Demo läuft auft Atari ST, STE, TT und Falcon. (tr)

YM Rockerz

Neue Artikel in der MyAtari (22.04.2003 - 07:10 Uhr)

Das britische Online-Magazin MyAtari hat seine aktuelle April-Ausgabe um vier Artikel ergänzt, die besonders Freunde der XL-/XE- Reihe von Atari erfreuen werden. So finden sich zum Beispiel zwei Partyberichte, unter anderem aus Schreiersgrün. (tr)

MyAtari

Neues Tool für GFA-Basic (22.04.2003 - 07:10 Uhr)

Lonny Pursell hat mit dem Detokenizer ein neues, praktisches Werkzeug für die Arbeit mit der Entwicklungsumgebung GFA-Basic bereitgestellt. Das Programm konvertiert Dateien mit der Endung ".BAS" in ASCII-Dateien mit der Endung ".LST". Diese können dann mit jedem beliebigen Texteditor auf dem Atari weiterverarbeitet werden. (tr)

Encom

Erstes ColdFire-Board (21.04.2003 - 17:10 Uhr)

Die vagen Ankündigungen haben recht behalten: Auf der Scene- Party "Error in Line" gab es zum ersten Mal ein ColdFire-Board vom Atari ColdFire Project im MIniformat zu bestaunen. Nähere Informationen folgen in Kürze. (tr)

Error in Line

In2Cat 1.50 (21.04.2003 - 08:10 Uhr)

Die Internet-Erweiterung In2Cat für das MAUS-Tauschprogramm CAT liegt ab sofort in der Version 1.50 vor. Damit ist eine englische Version verfügbar, temporär sind außerdem zusätzliche Debugausgaben zur Auffindung von Speicherproblemen eingebaut.

In2Cat importiert E-Mails aus dem Internet in CAT. Als Stack werden IConnect, STiK bzw. STinG und GlueSTiK unterstützt. Wahlweise ist unter MagiC PC außerdem die direkte Nutzung der Windows-Routinen möglich. (tr) CAT

Status der Centurbo 060 (21.04.2003 - 08:10 Uhr)

Didier Mequignon hat einen recht umfangreichen Statusbericht zum Entwicklungsstand der Beschleunigerkarte Centurbo 060 abgegeben. So seien bis auf die fehlerhafte Bus-Arbitration alle Probleme gelöst. DMA-Sound, Blitter-Zugriff und SCSI-Ansteuerung verlaufen mittlerweile problemlos.

Zum reibungslosen Betrieb der Karte werden derzeit MagiC und NVDI vorausgesetzt. Probleme gibt es derzeit ausgerechnet noch mit der Audio-Software; diese Programme arbeiten bisher nur mit sehr geringen Samplingraten. Außerdem ist es bisher unmöglich, einen Track von einer Audio-CD zur Weiterverarbeitung zu kopieren.

Größtes Problem scheint jedoch derzeit der Betrieb von Cubase Audio auf dem Falcon zu sein. Das Programm beendet sich nach Anzeige einer Fehlermeldung. Das Problem dürfte allerdings wieder einmal die hardwarenahe Programmierung von Cubase und MROS sein. Andere Programme wie Calamus, Script, papyrus, Papillon und Pure C laufen hingegen ohne jeglichen Patch. (tr)

Czuba-Tech

Error in Line 2003 (18.04.2003 - 09:10 Uhr)

Scener und Atari-Fans treffen sich ab heute zur "Error in Line". Die alljährlich stattfindende Atari-Party in Dresden hat in diesem Jahr einige aufregende Entwicklungen zu präsentieren. So werden erste Ergebnisse des ColdFire-Teams erwartet. Die Error in Line geht noch bis zum kommenden Ostermontag. Erwartet werden über 100 Teilnehmer. (tr)

Error in Line

News-Suche
 
Das aktuelle Heft
Cover der aktuellen st-computer
Aktuelle Updates
9401 Programme insgesamt.
  Updates/Neu
ORCS 2.15 * Midnight Sun * Execution * GOAM for ATARI ST * Junior Senior * Black Sheep * EmuTOS 0.9.8 * HD-Driver 10.03 * Diamond Back 3.60 * Kick my Ass'embler *
Top-Software

>Atari-Zeitschriften
>Chatter/Teli
>Escape Paint+Quelltext
>Sweet_16.rsc
>PixArt 4.5
>Manitor
>Pure-C-Patch
>Wacom ArtPad-Treiber
>Concord3

Links

*Atari
*Atari ColdFire Project
*Amiga Future
*MyAtari
*atos
*AtariAge
*Atari Times
*Atari Public Domain Serien
*dead hackers society
*FreeMiNT-Portal
*AtariForge
*stc archiv
*ABBUC
*The Atari Museum
*ATARImuseum.de
*HomeCon

Newsgroups/Foren

*Atari Home
*NexGam Atari-Forum
*Yaronet Forum Atari (fr)
*comp.sys.atari.st
*fr.comp.sys.atari
*comp.sys.atari.8bit

Termine

*STNICC 2032
18.12.2032 - 19.12.2032
*ejagfest 2017
04.11.2017 - 05.11.2017

© 2001-2016 Matthias Jaap. Classic theme by Thomas Raukamp.