st-computer
2003 MyAtari Reader Awards Winner 2003 MyAtari Reader Awards Winner

Top News im Oktober 2001

Keine Top-News in diesem Zeitraum.

Weitere News im Oktober 2001

Seite 1 Seite 2 Seite 3 Seite 4 Seite 5 Seite 6

Atari ist invincible? (31.10.2001 - 12:10 Uhr)

Fast kaum zu glauben, aber doch wahr? Michael Jackson scheint auf seinem gestern erschienenen Album "Invincible" einen Atari eingesetzt zu haben. Wer mitspekulieren will, ob dies der Realität entspricht, sollte sich das Stück "Butterflies" (Track 7) einmal genauer anhören. Auf jedem vierten Takt läuft ein synthetischer Percussion-Sound mit, der sich exakt nach dem Tastatur-Klick des Atari anhört. King Of Pop = King Of Atari? Wie auch immer: selbst wenn das Klicken von einem anderen Gerät stammt, ist Invincible eines der besten Alben des Jahres. (tr)

Michael Jackson

Hallenplan online (31.10.2001 - 11:10 Uhr)

Der Hallenplan für die "Amiga 2001" ist ab sofort online. Der Atari-Park ist im Untergeschoss vertreten, während die eigentlichen Amiga-Anbieter im Obergeschoss auf Besucher warten. (tr)

Hallenplan

68k-Befehle auf dem Athlon ausführbar? (31.10.2001 - 07:10 Uhr)

Die Startup-Firma "Transitive Technologies" verkündete auf dem Microprocessor Forum, ihre Translations-Software "Dynamite P/X" würde PowerPC-Software auf einem Athlon-PC (1.4 GHz) mit der Performance eines Gigahertz-PowerPC ausführen. Dabei bedient sich die Software in etwa der gleichen Translationstechnik wie der Transmeta-Prozessor Crusoe, also eines Translations-Cache und einer dynamischen Optimierung zur Laufzeit. Auch für andere Prozessoren hat Transitive solche Translationen im Angebot. So gibt es scheinbar auch eine Variante, die 68k-Befehle übersetzt, damit diese von einer Athlon- bzw. Pentium-CPU ausgeführt werden können. Bedenkt man, dass heutige Intel-Prozessoren bzw. deren Kompatible teilweise mit 2 GHz laufen, könnten hier interessante Möglichkeiten entstehen. Ob auf diesem Wege von einem Drittanbieter ein kostengünstiger, moderner TOS-Rechner entstehen könnte, muss allerdings erst bewertet werden.

Der Kommentar: Es stellt sich die folgende Frage: welche Vorteile hat Dynamite P/X gegenüber einer modernen, stark optimierten Emulation? Letztendlich stellt auch Dynamite P/X nichts anderes dar - mit dem Unterschied, dass offenbar kein Wirtsystem vorausgesetzt wird. Dann enstehen aber die mittlerweile üblichen Fragen, die bei einer "nativen" Lösung unvermeidbar sind: woher kommen Treiber z.B. für USB-Drucker, wer soll diese schreiben? Unter einer Emulation wie MagiCMac existiert dieses Problem z.B. nicht, denn ein Großteil der unter Mac OS angemeldeten Peripherie kann auch von der Atari-Seite aus genutzt werden.
Vor Euphorie sei also wieder einmal gewarnt - immerhin gibt es bereits funktionelle Lösungen, die nur auf ihre Nutzung und Optimierung warten. Heutige Hardware wird immer schneller, sodass bei der Nutzung eines Wirtsystems wie Mac OS viele Vorteile, aber immer weniger Nachteile entstehen.
(tr)

Transitive Technologies

Neue Artikel auf MyAtari.net (31.10.2001 - 07:10 Uhr)

Das britische Online-Magazin "MyAtari.net" hat seine aktuelle Oktober-Ausgabe wiederum um zwei Artikel ergänzt, die besonders Fans der XL/XE-Serie von Atari interessieren dürften. Vorgestellt wird der Mirage-4-Bit-Sampler sowie die dazugehörige Software sowie die BlackBox (SCSI, RS-232,...) für die 8-Bitter. (tr)

MyAtari

Cubase Audio unter 768 x 1048 (30.10.2001 - 10:10 Uhr)

Wie uns Frontier Systems mitteilte, wurde ein erfolgreicher Test mit dem Sequencing- und HD-Recording-Programm "Cubase Audio 2.06" auf dem Atari Falcon mit dem Eclipse-PCI-Adapter und der ATI-Grafikkarte unter eine Auflösung von 768 x 1048 Bildpunkten bei 16 Farben gemacht. Das Programm lief größtenteils stabil, lediglich bei der Arbeit im Key-Editor stürzte es bisher ab. Wem der Arbeitsbildschirm von CAF bisher zu klein war, der sollte seinem Falcon also die Erweiterung von Frontier Systems gönnen. (tr)

Frontier Systems

Prospero vergibt Distributionsrechte (30.10.2001 - 08:10 Uhr)

Prospero hat sich bereit erklärt, die freien Distributionsrechte seiner Programme an Matthias Jaap zu vergeben. Allerdings liegen die Originale nicht mehr vor. Matthias Jaap sucht daher Besitzer von Prosperos Software-Programmen. Prospero war in den 80er Jahren Hersteller von Atari ST-Programmiersprachen wie "Prospero C" und "Prospero Pascal". (tr)

MyPenguin

Light Of Adamas 2.0 auf dem Atari-Park (30.10.2001 - 08:10 Uhr)

Zwar wird Jens Heitmann, Entwickler des Draconis-Internet-Pakets, nicht selbst auf dem Atari-Park in Köln ausstellen, aber einen Blick auf die aktuelle Version 2.0 seines Webbrowsers "Light Of Adamas" kann jeder Besucher trotzdem werfen. Matthias Jaap wird an seinem Stand die Alpha- oder Beta-Version des Programms dem sicherlich interessierten Publikum vorführen. Zur Erinnerung: Light Of Adamas 2.0 wird HTML 4.0 sowie Cascading Style Sheets unterstützen. (tr)

Draconis

Neues SDK für den Atari (30.10.2001 - 08:10 Uhr)

Pünktlich zum Atari-Park in Köln erscheint von Matthias Jaap ein neues Software-Development-Kit namens "NewSDK" für den Atari. Die CD-ROM enthält Programmiersprachen (darunter auch einige seltene Sprachen, die schwer zu finden sind), Utilities, Sourcecodes und Texte. Navigiert wird mit einer HTML-Oberfläche. Der Preis beträgt voraussichtlich DM 25.--. (tr)

MyPenguin

Nachwuchs bei den Atar-isti (30.10.2001 - 08:10 Uhr)

Unser Freund Rafal Kawecki (Polish Atari News) ist Vater geworden. Wir gratulieren zur Geburt seiner Tochter Pola. Möge ihr die Atari-Begeisterung in die Wiege gelegt sein! :) (tr)

Rafal Kawecki

Disk-Index 2.45 (30.10.2001 - 07:10 Uhr)

Disk-Index dient zum Katalogisieren von Datenträgern aller Art. In Ausgabe 12-2001 der st-computer wird sich ein ausführlicher Testbericht finden. Der Entwickler Alfred Saß stellte uns die brandneue Version 2.45 bereit, die Sie ab sofort in unserem Download-Bereich finden. Die neue Version wurde in erster Linie von Fehlern bereinigt.

Disk-Index ist Shareware, eine Einzelplatzlizenz ist für DM 40.-- erhältlich. (tr)

st-computer.net

NConvert 3.16 (30.10.2001 - 07:10 Uhr)

NConvert ist ein Programm zum Konvertieren von Grafik-Dateien, das ab sofort in der Version 3.16 vorliegt. Der Leistungsumfang ist beeindruckend: derzeit werden 340 Formate unterstützt. NConvert ist ein Kommadozeilen-Tool, es liegt leider noch keine GEM-Oberfläche bereit. Vielleicht findet sich hier ja ein engagierter Entwickler... (tr)

NConvert

Alien vs. Predator für den Mac (30.10.2001 - 07:10 Uhr)

Der Shooter "Alien vs. Predator", einst für Ataris 64 Bit-Spielkonsole Jaguar entwickelt, ist ab sofort auch für den Apple Macintosh lieferbar. Die Handlung dürfte hinlänglich bekannt sein: die Hollywood-Figuren treten in einem Entscheidungskampf gegeneinander an und liefern sich ein klassisches Gemetzel. Das Spiel ist bereits zensiert und darf nur gegen einen Altersnachweis verkauft werden. Als Mindestvoraussetzung nennt der Versender Playmaxx einen Macintosh mit G3-Prozessor bei 266 MHz, 64 MBytes RAM und einer Grafikkarte mit OpenGL-Unterstützung. Also MagiCMac herunterfahren und in der neuen Version des Klassikers schwelgen! (tr)

Playmaxx

Neuer Wettbewerb bei MagiC Online (30.10.2001 - 07:10 Uhr)

Unser Freund Bengy April veranstaltet auf seinem kanadischen Online-Service "MagiC Online" einen neuen Wettbewerb. Ziel ist es diesmal, den Buchstaben des Wortes "Atari" einen Sinn zu geben. Es kann sich dabei um einzelne Wörter oder ganze Phrasen handeln. Beispiel:

Amazing
Terrific
Ancient
Really cool
Interesting

Der Gewinner erhält drei Raumschiffe aus der "Star Trek"-Serie, die er an seinen Weihnachtsbaum hängen kann, im Wert von US-Dollar 30.-- plus einem kanadischen Kalebder für das Jahr 2002. Einsendeschluss für den aktuellen Wettbewerb ist der 04. November 2001. (tr)

MagiC Online

Atari-Umfrage online (30.10.2001 - 07:10 Uhr)

Hier sollte jeder Atari-Anwender mitmachen: Alexander Feige hat die "Große Atari-Umfrage" online gestellt. Ziel ist es, herauszufinden, welche Atari-Systeme zurzeit genutzt bzw. gewünscht werden, um einen möglichst realistischen Blick auf die derzeitige Situation des Markts zu gewinnen. Zu gewinnen gibt es dabei auch etwas: der erste Preis ist das Notationsprogramm "MusicEdit", außerdem gibt es handsignierte Musik-CDs. Der Fragebogen steht in den verschiedensten Formaten zum Herunterladen bereit. (tr)

Die Große Atari-Umfrage

Neues Spiel für VCS 5200 (30.10.2001 - 07:10 Uhr)

Für die klassische Spielkonsole Atari VCS 5200 wird schon bald ein neues Spiel erscheinen. "Koffi: Yellow Kopter!" ist laut seinem Entwickler Ron Lloyd bereits zu 30 % fertiggestellt und soll im kommenden Jahr erscheinen. Erste Screenshots gibt es auf der Webseite des Entwicklers zu sehen. (tr)

Koffi: Yellow Kopter!

MiNT einfach installieren (30.10.2001 - 06:10 Uhr)

EasyMiNT ist ein auf GEM basierender Installer für MiNT-Systeme. EasyMiNT richtet sich dabei an den Anfänger, der keine Lust hat, sich mit (Start- )Skripten, kryptischen Kommandozeilen-Tools und ähnlichen aus der MiNT- und Linux-Welt bekannten Klippen herumzuschlagen. Einzige Voraussetzung für die Installation mit EasyMiNT ist die Fähigkeit, ZIP-Dateien entpacken zu können und zu wissen, wie Dateien kopiert werden und wie eine Partition z.B. mit Hilfe von HDDriver mit einer LNX- oder RAW-Kennung versehen wird. EasyMiNT basiert auf den SpareMiNT-Paketen. (tr)

EasyMiNT

GnuC-Paket geschnürt (30.10.2001 - 03:10 Uhr)

Professor Herbert Walz, bekannt durch die Notations-Software "MusicEdit", hat auf seiner Homepage ein GnuC-Paket für den Atari geschnürt. Das Paket enthält ein weitgehend vorkonfiguriertes GnuC mit der Entwicklungsumgebung "Agnus". Das Archiv ist etwa 3.6 MB groß und für Multitaskingsysteme ausgelegt.

Freunde von Strategiespielen finden auf derselben Webseite übrigens auch "AtariGo", eine Go-Variante im GEM-Gewand, die auch im Multitasking-Betrieb läuft. (tr)

C++ und Musik

Neues von Draconis (30.10.2001 - 03:10 Uhr)

Das Internet-Paket Draconis macht stetige Fortschritte. Nachdem vor kurzem der E-Mail-Client "Marathon Mail 2.0" angekündigt wurde, ist dieser nun verfügbar. Die Socket-Library für Programmierer, die Programme für Draconis schreiben wollen, steht ebenfalls in der Version 2.0 zum Herunterladen zur Verfügung. Neu ist dabei eine GFA-Implementierung.

Neues gibt es auch rund um den Webbrowser "Light Of Adamas" zu berichten. Der Patch 4 steht zum Herunterladen bereit, außerdem kann anhand einer Tabelle die Implementierung neuer HTML 4.0- und CSS-Tags verfolgt werden. Ein Veröffentlichungsdatum wurde allerdings noch nicht genannt. (tr)

Draconis

Papyrus 9 kurz vor der Auslieferung (29.10.2001 - 08:10 Uhr)

Das Office-Paket Papyrus scheint in seiner Version 9 pünktlich zum Atari-Park in Köln fertig zu werden. Derzeit wird mit einer letzten Beta-Version eine Optimierung vorgenommen, sodass bis zum 05. November sämtliche Bestellungen von Papyrus 9 erfüllt sein sollten.

Laut Aussagen von R.O.M. Logicware sind zahlreiche Anwenderwünsche in dieses Major Update eingeflossen. Und die Vorankündigungen lassen einiges erhoffen. So wurde der Datenbank-Teil um Mehrplatz-Fähigkeiten für den Netzwerkbetrieb erweitert. Bei den Textverarbeitungsfunktionen sind vielfach gewünschte Erweiterungen wie Referenznoten und Querverweise auf Tabellen, Bilder, Überschriften, freie Textstellen sowie Endnoten hinzu gekommen. Das Stammseiten-Konzept wurde vereinfact und dennoch funktionell erweitert. So können nun auch globale Stammseiten verwaltet werden. Weiterhin wurde für den Tabellenkalkulations- und Datenbankteil eine Import- und Export-Möglichkeit von und nach MS Excel sowie anderen Tabellenkalkulationen geschaffen. Für alle wichtigen Themenbereiche gibt es jetzt Assistenten, die Sie kochbuchartig Schritt für Schritt durch Papyrus führen, bis Sie das gewünschte Ergebnis erreicht haben. Außerdem wurde der der Beispiel- und Vorlagendokument-Teil für Etiketten, Bücher, wissenschaftliche Arbeiten, Geschäftsbriefe etc. stark erweitert.

Papyrus 9 ist für die Betriebssysteme TOS/MagiC/MiNT sowie Windows und OS/2 zum Preis von DM 299.-- lieferbar. Ein Upgrade von Version 8.x kostet DM 89.--. Wer nur die Textverarbeitung Papyrus Word erstehen möchte, kann dies für DM 199.-- tun. Die angekündigten Version für Macintosh und Amiga lassen offenbar weiter auf sich warten.

Detailliertere Informationen entnehmen Sie bitte der Webseite von R.O.M. Logicware - oder besuchen Sie einfach den Atari-Park am 17. und 18. November in Köln. (tr)

R.O.M. Logicware

Reichlich T-Shirts bei ClassicAtari.com (29.10.2001 - 05:10 Uhr)

Weihnachten rückt näher, und Atari-T-Shirts stehen unter Fans nach wie vor im hohen Kurs. Der amerikanische Online-Anbieter "ClassicAtari.com" verkauft nun zahlreiche Shirts in den verschiedensten Farben und Drucken. So gibt es normale T-Shirts, Shirts mit Zierstreifen. Fußball-Trikots und Shirts speziell für Pac Man-Fans. Ein Besuch lohnt sich auf alle Fälle! (tr)

ClassicAtari.com

First Million Euro 4.7.0 (29.10.2001 - 03:10 Uhr)

Die Büro-Komplettlösung im Bereich Buchhaltung, Kundenverwaltung, Fakturierung und Warenwirtschaft "FirstMillion Euro" liegt ab sofort in der Version 4.7.0 vor. Geboten werden zahlreiche Neuerungen, Optimierungen und Fehlerbereinigungen. Eine Liste der Neuheiten findet sich auf der Webseite der Berliner Entwicklungsschmiede SoftBär. Das Programm kann durch den individuellen Programmierservice übrigens auch an persönliche Bedürfnisse angepasst werden.

FirstMillion Euro kostet € 149.--. Das Update ist für Kunden, die das Programm in den letzten 12 Monaten erworben haben, kostenlos. Alle anderen Kunden erhalten für € 39.--einen Update-Key.Eine im Leistungsumfang eingeschränkte Testversion ist von der SoftBär-Homepage zu laden. (tr)

SoftBär

News-Suche
 
Das aktuelle Heft
Cover der aktuellen st-computer
Aktuelle Updates
9401 Programme insgesamt.
  Updates/Neu
ORCS 2.15 * Midnight Sun * Execution * GOAM for ATARI ST * Junior Senior * Black Sheep * EmuTOS 0.9.8 * HD-Driver 10.03 * Diamond Back 3.60 * Kick my Ass'embler *
Top-Software

>Atari-Zeitschriften
>Chatter/Teli
>Escape Paint+Quelltext
>Sweet_16.rsc
>PixArt 4.5
>Manitor
>Pure-C-Patch
>Wacom ArtPad-Treiber
>Concord3

Links

*Atari
*Atari ColdFire Project
*Amiga Future
*MyAtari
*atos
*AtariAge
*Atari Times
*Atari Public Domain Serien
*dead hackers society
*FreeMiNT-Portal
*AtariForge
*stc archiv
*ABBUC
*The Atari Museum
*ATARImuseum.de
*HomeCon

Newsgroups/Foren

*Atari Home
*NexGam Atari-Forum
*Yaronet Forum Atari (fr)
*comp.sys.atari.st
*fr.comp.sys.atari
*comp.sys.atari.8bit

Termine

*STNICC 2032
18.12.2032 - 19.12.2032

© 2001-2016 Matthias Jaap. Classic theme by Thomas Raukamp.